....weil jeder das Recht auf ein sicheres zu Hause hat.

 

Die folgenden Bilder zeigen eine kleine Geschichte, die durch Flugpaten möglich wurde

Herzlichen Dank für die Fotos an Daniela Kern und die Pfotenhilfe Tessaloniki !

So oder ähnlich kommen viele Tiere bei den Tierschützern an. Sie sind ängstlich, oft in  sehr schlechter Verfassung, hungrig, krank...... Sie kommen oft von der Straße, wurden ausgesetzt.

 

Sie brauchen Hilfe !

 

Wenn es ihnen  besser geht, dann können manche ihren Weg in ein neues, anderes Leben antreten. Für die Helfer  heißt es Abschied nehmen. Aber das tun sie gerne !

 

Flugpaten sind der Weg ins Glück und der Flughafen die Schnittstelle, an der altes und neues Leben sich begegnen. Oft werden sie dort sehnsüchtig erwartet!

 

Nach einer so aufregenden Reise kann es schon etwas dauern, bis man die erste Mahlzeit zu sich nehmen kann.

Im neuen Zuhause muss man sich erst eingewöhnen, wobei oft ein schon vorhandenes Tier hilft. Es zeigt: Hier bist du sicher, für immer !

 


Das rechts ist Mr. Jones, noch auf  Thassos, wo sich Tierschützer seiner angenommen hatten.

Aber Mr. Jones fand ein neues Zuhause in Deutschland. Ein Flugpate wurde gebraucht .

Als die Flugpatin gefunden war und alle Papiere fertig, da hieß es umziehen.

Los gimg es in Richtung

Flughafen.


Ein letzter Abschied am Flughafen Thessaloniki vor der aufregenden Reise nach Deutschland.

Noch kann man nicht sehen, wer hier gerade in Frankfurt angekommen ist.

Aber ein anderer Blickwinkel zeigt Mr. Jones noch in seiner Flugbox. Noch hat er keine Ahnung, was da mit ihm geschieht.


Noch etwas verunsichert muss er sich die neue Umgebung erstmal ansehen.....

.....aber mit jedem Tag  gewinnt er an  Sicherheit und das Neue beginnt zu gefallen.

Und schon bald kann er es sich ganz entspannt auf seinen eigenen, warmen Platz legen und all die neuen Eindrücke verarbeiten. Er hat jetzt ein echtes Zuhause! Endlich !


Für die Fotos bedanke ich mich ganz herzlich bei Susanne Heinrich, die sie mir für diese Seite zur Verfügung gestellt hat. Danke !


Und so kann es am Ende Aussehen,

wenn glückliche Adoptanten ihre Tiere am Flughafen in Empfang nehmen. Die Hunde wissen noch nicht so recht, wie ihnen geschieht, aber die Menschen, die müssen ihr Glück berühren, um es begreifen zu können.

Ganz herzlichen Dank für die Bilder an Kerstin Miether !